RAG LEADER Wartburgregion

Für die Wartburgregion – Regionale Aktionsgruppe LEADER

gemeinsam.vielfältig.attraktiv

LEADER ist ein Förderprogramm und steht für „Liaison entre Actions de Développement de l´économie Rurale". Übersetzt bedeutet das die „Verbindung zwischen Aktionen zur Entwicklung der ländlichen Wirtschaft“. 

Förderaufruf! Werra-Ulster-Weser-Fonds geht in die zweite Runde.

Nach einer erfolgreichen 1. Förderphase im Jahr 2018 werden dem Wartburgkreis und dem Landkreis Hersfeld-Rotenburg erneut je 500.000 € Fördermittel aus dem Haushalt des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU) zur Verfügung gestellt. Ab sofort und bis zum 28.03.2019 können sowohl Kommunen als auch Unternehmen, Privatpersonen, Vereine und andere Organisationen Förderanträge für Vorhaben einreichen, deren Ausgaben mindestens 5.000 € betragen und deren Umsetzung bis spätestens Ende 2020 erfolgt. Der Fördersatz beträgt in der Regel 60 %, maximal werden 100.000 € als Zuschuss gewährt.

Weitergehende Informationen dazu finden Sie hier.

______________________________________________________________________

Der LEADER-Förderaufruf für 2019 ist beendet.

Bis zum 30.11.2018 konnten Privatpersonen, Kommunen, Vereine und andere Organisationen eine Förderung für innovative Projekte, die zur Stärkung des ländlichen Raumes beitragen, bei der Regionalen Aktionsgruppe (RAG) LEADER Wartburgregion beantragen. Die Projektauswahl findet im Februar 2019 in der Sitzung des Gesamtvorstandes der RAG LEADER Wartburgregion statt.

______________________________________________________________________

Durchführung der Selbstevaluierung der Regionalen Aktionsgruppen in Thüringen

Die Anforderungen an die Regionalen Entwicklungsstrategien (RES) steigen in der aktuellen Förderperiode seit 2014.

Die RAG LEADER Wartburgregion e.V. und das LEADER-Management sollen die geplanten Projekte zielorientierter umsetzen. Dazu wurde im Rahmen einer Selbstevaluierung die Ziel-Erreichung der Ziele der Regionalen Entwicklungsstrategie geprüft.

Ziele der Selbstevaluierung sind:

  • Überprüfung der Zielerreichung der Regionalen Entwicklungsstrategie
  • Analyse und Bewertung des Umsetzungsprozesses und der Arbeitsstrukturen und -weise der RAG
  • Stärkung der Motivation der regionalen Akteure
  • Sensibilisierung der Bevölkerung und Entscheidungsträger über die Arbeit der RAG und den LEADER-Prozess
  • Aufzeigen von möglichen Handlungsbedarfen

Die systematische Erfassung und Auswertung von Informationen und Daten im Zuge der Evaluierung sollen der erfolgreichen Fortführung des LEADER-Prozesses dienen.

Den  Bericht zur Selbstevaluierung der RAG LEADER Wartburgregion (689 KB) können Sie hier einsehen.

 

 

Erreichen Sie uns:

(0 36 95) 85 88 72

Teilen Sie uns: